Mit wie viel Geld starten im Social Trading?

Nach Social Media gibt es nun auch Social Trading.

Aber was hat der Begriff „sozial“ beim Trading verloren? Und wie funktioniert das Ganze? < a href="http://www.social-trading-book.de/social-trading/was-ist-social-trading/">Was genau Social Trading ist, habe ich in diesem Artikel bereits ausführlich beschrieben.

Heute möchte ich einen weiteren wichtigen Punkt aufgreifen, nämlich, wie viel Startkapital braucht man für´s Social Trading?

Benötigst Du viel Startkapital, um Rendite zu erzielen? Und kannst Du mit Social Trading überhaupt Rendite erzielen? Das möchte ich dir in diesem Artikel etwas genauer zeigen.

Von Experten lernen durch Social Trading

Social Trading ist die Bezeichnung für einen Prozess, bei dem Trader ihre Investitionen auf der Grundlage von Informationen tätigen, die sie durch das Web 2.0 erhalten haben.

Vor der Erfindung des sozialen Tradings waren meist technische Analysen die Grundlage der Handelsentscheidungen der Investoren. Durch die Erfindung des Social Tradings können Investoren und Trader nun miteinander interagieren und in Echtzeit miteinander handeln. Die meisten der bekannten Online-Broker bieten auch das soziale Trading an. Um diese Möglichkeit nutzen zu können, musst Du beim entsprechenden Broker angemeldet sein und ein Konto besitzen.

Dir wird eine Live-Datenbank mit allen Handelsaktivitäten, die momentan auf der Handelsplattform ausgeführt werden, angezeigt. Du kannst Dir die Aktivitäten der erfolgreichsten Trader anzeigen lassen und deren Trades eins zu eins kopieren. Das ist auch schon das Grundprinzip des Social Tradings.

Wenn ein erfahrener Trader eine gute Rendite erzielt, kannst also auch Du davon profitieren.

Durch das Kopieren der erfolgreichen Trades lernst Du außerdem selbst mit der Zeit wie erfolgreiches Handeln funktioniert. Manche Broker bieten eine zusätzliche CopyTrader Funktion an. Damit kannst Du Dein Handelskonto so konfigurieren, dass ausgewählte andere Trader automatisch kopiert werden.

Wenn Du diese Funktion nutzt, um mehrere gute Trader zu kopieren, baust Du Dir ein individuelles Portfolio auf, welches nicht auf bestimmten Finanzinstrumenten beruht, sondern einzig und allein auf dem Erfolg mehrerer erfahrener Händler.

Vorgehen beim Social Trading

Erfolgreich Geld verdienen mit Copy Trading

Erfolgreich Geld verdienen mit Copy Trading

Wichtig ist es, dass Du zuerst die richtigen Trader auswählst, die Du kopieren möchtest. Meistens ist es möglich zusätzlich bei Fragen den Top-Trader selbst direkt zu kontaktieren. Je nach Handelsplattform kann das telefonisch, per E-Mail oder im Chat erfolgen.

Nach dem Klick auf „Copy Trader“ musst Du den Prozentsatz festlegen, den Du für diesen Trader investieren möchtest. Empfehlenswert ist es dabei zunächst nur etwa 5 Prozent des gesamten eigenen Handelskapitals zum Kopieren eines Traders zu investieren. Sollte sich dieser Trader als zuverlässig erweisen, kannst Du den Betrag später erhöhen. Zwischen den verschiedenen Social-Trading-Plattformen gibt es große Unterscheide bei den Anlageformen.

Aktien, ETFS und Fonds sind ebenso möglich wie der Handel mit Zertifikaten. Beliebt ist auch der Handel mit gehebelten Produkten, sogenannten CFDs. Dadurch ergeben sich hohe Gewinnchancen für Dich, aber auch ein nicht unerhebliches Risiko. Du solltest beim Social Trading nur auf CFDs setzen, wenn Du selbst ausreichende Erfahrungen mit diesem Finanzinstrument hast.

Startkapital beim Social Trading

Generell solltest Du als Anfänger erst einmal mit kleinen Summen beginnen, welche Du mit steigender Erfahrung dann erhöhen kannst. Der Einstieg ins Social Trading ist oft schon mit 50 Euro Startkapital möglich. Mit einer höheren Summe an Startkapital steigst Du natürlich besser und mit mehr Chancen auf Rendite in den Handel ein.

Ich empfehle dir als Startkapital mindestens 200 Euro einzuzahlen.

Allein schon aus dem Grund, das du niemals nur einen einzigen Trader kopieren solltest. Mit einer Summe von 200 Euro kannst du z.B. 3-4 Top-Tradern folgen und deren Trades kopieren. So hast du eine gute Diversifikation und streust somit dein Risiko eines Totalverlusts. Du solltest nie Dein gesamtes Kapital in einen Trader investieren. Die Streuung Deines Kapitals auf mehrere Händler, welche möglichst mehrere verschiedene Finanzinstrumente nutzen, minimiert das Verlustrisiko für Dich. Außerdem macht es meiner Meinung nach nur Sinn, einen anderen Trader mit mindestens 50-100 Euro zu kopieren.

Generell sollte Dein Startkapital beim Social Trading immer Geld sein, welches Du übrig hast und nicht für die Sicherung Deines Lebensstandards und anstehende Anschaffungen benötigst. Das Geld sollte auch keinesfalls aus einem Kredit genommen werden. Es kann passieren, dass Du Dein gesamtes Kapital verlierst. Das sollte Dich in allen anderen Lebensbereichen nicht belasten und keinerlei finanzielle Einschnitte für Dich bedeuten.

Social Trading ist nicht für den sicheren Vermögensaufbau, zur Alterssicherung oder zur Deckung laufender Kosten geeignet! Du kannst das Risiko beim sozialen Trading reduzieren, wenn Du die Funktion der Stoppkurse nutzt. Diese Funktion wird von den meisten Brokern angeboten. Auch die Positionsgröße ist bei einigen Handelsplattformen begrenzt.

Vorteile des Social Trading

Passives Einkommen mit Social Trading

Passives Einkommen mit Social Trading

Das Kopieren erfahrener Händler ist viel einfacher als Dir selbst einen Zugang in den normalen Finanzhandel und die vielfältigen Handelsmöglichkeiten zu erarbeiten. Du bist nicht gezwungen selbst die Finanzmärkte zu analysieren.

Da erfolgreiche Trader offensichtlich Gewinne erzielen und damit zuverlässig sind, reduziert das Kopieren ihrer Trades für Dich auch das Marktrisiko. Für Dich verkürzt sich die Lernphase vom Neueinsteiger zum Profitrader erheblich.

Durch das soziale Trading werden auch einige der Strategien der erfahrenen Trader für die breite Masse sichtbar und verständlich. Durch die hohe Transparenz kannst Du ganz leicht nachvollziehen, welche Strategien funktionieren und welche scheitern ohne dafür ein Risiko eingehen zu müssen.

Und vom Social Trading profitierst nicht nur Du, sondern auch die von Dir kopierten Trader. Für jede Kopie ihrer Handelsaktivitäten erhalten die erfahrenen Trader in der Regel eine Provision.

Weitere Vorteile von Social Trading habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.

Fazit

Als Startkapital beim Social Trading würde ich dir mindestens 200 Euro empfehlen. Wenn du mehr Geld zur Verfügung hast, das du nicht anderweitig für Miete, Lebensunterhalt, etc. benötigst, umso besser. Je höher die Summe ist die du investieren kannst, desto mehr Gewinne kannst du natürlich realisieren.

(P.S. Möchtest du dir mit Social Trading ein passives Einkommen aufbauen? Dann downloade jetzt meine kostenlose Checkliste in der ich dir Schritt-für-Schritt zeige, wie du die erfolgreichsten Trader findest und diese ganz einfach kopierst. Jetzt die Gratis Checkliste "In 3 Schritten einen Top-Trader finden & kopieren" als PDF downloaden.) Social Trader kopieren
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Kommentar schreiben