Mit Daytrading schnell reich werden?

daytrading-reich-werden

Kann man als Daytrader vom schnellen Geld träumen?

Lass uns in diesem Artikel herausfinden, ob es möglich ist mit Daytrading schnell reich zu werden.

Auch wenn ein Sprichwort besagt, das das Geld praktisch auf der Straße liegt, so ist es doch Tatsache, dass jeder etwas dafür tun muss, damit sich das eigene Geld vermehrt.

Bei dem einen reicht vielleicht ein wenig Glück aus, um aus einem Euro zwei oder mehr Euros zu zaubern. Andere wiederum müssen mit viel dafür tun, um einen solch hohen Gewinn erzielen zu können, über den man sich freuen kann.

Mitunter kann es dabei sogar passieren, dass sich nicht der erhoffte Gewinn, sondern sogar ein Verlust einstellt. Umso ärgerlicher für all jene, die schwer für ihr Geld arbeiten müssen und es sich somit nicht leisten können, dieses leichtfertig zu verspielen.

Die Börse als Geldeinnahmequelle Nummer eins

Die Börse fasziniert die Menschen bereits seit vielen Jahrzehnten. Waren es bis vor wenigen Jahren lediglich die Unternehmen und Händler, die dort aktiv waren, sind es inzwischen auch immer mehr Privatpersonen, die an die Börse drängen. Mit einem Broker im Rücken, agieren sie beim Trading recht geschickt und können so ihr Geld vermehren.

Der Schritt an die Börse ist selbstverständlich nicht ohne Grund erfolgt. Man wurde nahezu dazu gezwungen, da es auf Spareinlagen oder ähnliche Anlageformen kaum noch eine nennenswerte Rendite gibt.

Wer sich jedoch an die Börse wagt, der kann mit ein wenig Geduld und Sachverstand durchaus den einen oder anderen Euro verdienen. Eine gute Möglichkeit ist dafür das Daytrading.

Was ist Daytrading?

Daytrading bezeichnet das kurzfristige Anlegen von Geld an der Börse. Dabei wird ein Handel innerhalb von einem Tag abgeschlossen. Die Wertpapiere, die somit am Vormittag gekauft wurden, werden noch vor Ende des Börsentages wieder abgestoßen.

Ziel einer solchen Aktion ist es, kurzfristige Kursschwankungen positiv zu nutzen und davon zu profitieren. Dies funktioniert natürlich nur dann, wenn man sich im Vorfeld mit dem Thema beschäftigt und nicht auf gut Glück Wertpapiere kauft.

Dies muss auf dem Weg zum großen Gewinn bedacht werden

Reich werden mit Daytrading

Reich werden mit Daytrading

An der Börse kann nur derjenige bestehen, der mit viel Bedacht vorgeht. Millionär sind nur die wenigsten über Nacht geworden. Zudem benötigt man einen Masterplan. Also ein Konzept, welches man auch dann verfolgt, wenn es einmal nicht ganz so gut läuft.

(HINWEIS: Möchtest du passiv Geld verdienen? Beim Social Trading profitierst du vom Know-How der Top-Trader und verdienst dir ganz leicht ein passives Einkommen! In meiner kostenlosen Checkliste zeige ich dir, wie du in 3 Schritten die erfolgreichsten Trader findest und diese ganz einfach kopierst. Jetzt die Gratis Checkliste "In 3 Schritten einen Top-Trader finden & kopieren" als PDF downloaden.) Social Trader kopieren

Zuerst einmal muss man sich erkundigen, in welche Wertpapiere investiert werden kann. Dafür muss der Markt gekannt und stets im Auge behalten werden. Zeichnet sich eine günstige Gelegenheit ab, dann schnell investiert werden. Jedoch nicht das gesamte Geld. Denn wenn der erhoffte Gewinn ausbleibt, hat man immer noch auf anderen Wegen die Chance, mit Daytrading richtig reich zu werden.

Trotz alledem gilt immer die Regel: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Man sollte daher nicht zu zaghaft vorgehen und stets das richtige Maß beim Daytrading finden. Dann klappt es auch mit dem Gewinn und mit ein bisschen Glück baut sich ein kleiner Reichtum auf.

Welche Wertpapiere sich beim Daytrading empfehlen

Daytrading mit Devisen und Aktien

Daytrading mit Devisen und Aktien

Nicht alle Wertpapiere sind beim Daytrading stets die richtige Wahl. Wer es daher richtig angehen möchte, der sollte sich auf Aktien, Devisen oder Futures konzentrieren. Rohstoffe wie Edelmetalle, Öl oder Gas sind hingegen nicht ganz so optimal, da es in der Regel nicht ganz so große Kursschwankungen innerhalb von einem Tag gibt.

Aktien hingegen sind beim Daytrading stets eine gute Wahl. Besonders Aktien von Unternehmen, die am Tag des Kaufes beispielsweise ihre Quartalszahlen verkünden oder vielleicht sogar erst an die Börse gehen. In solch einem Fall können die Aktien meist recht günstig gekauft werden. Entwickeln sich diese über den Tag hin gut, dann kann am Ende des Tages ein satter Gewinn eingefahren werden. Je nachdem, wie viele Aktien gekauft wurden und wie die Rendite ausgefallen ist.

Tipp: Auch binäre Optionen sind eine gute Wahl für das Daytrading. Diese können mit unterschiedlichen Laufzeiten gehandelt werden und bieten mitunter eine Rendite von bis zu 500 Prozent. Außerdem kann bei den binären Optionen nicht nur auf einen Gewinn der Wertpapiere, sondern auch auf einen Verlust spekuliert werden. Entscheidet man sich für die richtige Richtung bezüglich der Entwicklung, wartet durchaus ein satter Gewinn.

Allgemeine Hinweise

Wird ein Gewinn mit dem Daytrading erzielt, dann ist die Freude mit Sicherheit sehr groß. Doch bei all der Freude sollte auch immer an das Finanzamt gedacht werden. Die Damen und Herren dieser Behörde sind stets recht wachsam und fühlen sich geehrt, wenn sie ein Stück vom großen Kuchen abhaben dürfen. Das habe ich bereits in dem Artikel über Social Trading und die Steuer erwähnt.

Im Falle des Wertpapierhandels beträgt das Stück 25 Prozent vom Gewinn. Handelt man beim Daytrading direkt über die kontoführende Bank, kann ein entsprechender Freistellungsauftrag erstellt werden und das Geld wird von der Bank ohne Umwege an das Finanzamt weitergeleitet.

Hat man sich jedoch dafür entschieden, für das Daytrading einen externen Broker zu nutzen, muss man sich auch selbst um die Abgeltung mit dem Finanzamt kümmern.

Fazit

Um schnell reich werden zu können, könnte das Daytrading eine gute Alternative sein. Jedoch gehört wie bei allen spekulativen Geschäften nicht nur eine Portion Mut sowie Geld dazu, welches nicht zwingend benötigt wird, sondern auch Fachwissen und nicht zuletzt Glück.

Man sollte sich daher nicht darauf versteifen, dass ganz große Geld auf diese Art und Weise zu machen. Denn dann kann man mit einem Gewinn auch viel besser umgehen und diesen mehr genießen. Egal wie groß er auch ausfallen wird.

(P.S. Möchtest du dir mit Social Trading ein passives Einkommen aufbauen? Dann downloade jetzt meine kostenlose Checkliste in der ich dir Schritt-für-Schritt zeige, wie du die erfolgreichsten Trader findest und diese ganz einfach kopierst. Jetzt die Gratis Checkliste "In 3 Schritten einen Top-Trader finden & kopieren" als PDF downloaden.) Social Trader kopieren
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentar schreiben