Auxmoney – Investieren in Privatkredite

AuxmoneyAn dieser Stelle geht es um die Erfahrung bei Auxmoney, einem Anbieter wo Anleger die Möglichkeit haben, eine hohe Rendite zu erzielen und ihr Geld an andere Personen zu verleihen. Bereits durch die Werbung ist Auxmoney bestimmt dem ein oder anderen bekannt, wo Leute einen Kredit auch ohne die Bank erhalten. Nach der Erfahrung ist die Funktionsweise bei dem Anbieter ganz einfach. Es treffen Kreditgeber und Kreditnehmer aufeinander. Es werden Kreditprojekte präsentiert und die Geldgeber können sich dann entscheiden, ob ein Projekt unterstützt wird oder eben nicht. Jeder hat natürlich dabei die freie Wahl, mit welcher Summe ein Kreditprojekt unterstützt werden soll. Nach der Erfahrung ist eine Investition schon ab einer Summe von 50 Euro möglich. Nachdem bei Auxmoney sehr viele Geldgeber vorhanden sind, wird ein Kreditprojekt nicht alleine finanziert. Immer zahlen hier mehrere Leute in einen Topf ein.

home-auxmoneyWichtige Fakten im Auxmoney Test auf einen Blick:

  • Nur 25 EUR Mindestanlage in Kreditprojekte
  • Bereits über 1 Millionen registrierte Nutzer
  • Größtes Crowdlending Netzwerk für P2P-Kredite
  • Konsequent einfaches Konzept und Onlineplattform
  • Bereits über 50.000 erfüllte Kreditwünsche
  • Über 300 Millionen Euro wurden bereits finanziert
  • Webbasierte Plattform plus Mobile App

Die Höhe der Rendite bei Auxmoney

Laut Erfahrung kann generell gesagt werden, dass die Rendite bei Auxmoney wesentlich höher ist, wie zum Beispiel bei einem Sparbuch, einem Festgeldkonto oder dem Tagesgeldkonto. Werden sämtliche Kreditprojekte zusammengefasst, so kann bei dem Anbieter mit einem durchschnittlichen Zinssatz von sieben Prozent gerechnet werden.

Wer also beispielsweise eine Summe von 1.000 Euro in so ein Projekt investiert, der kann mit 70 Euro an Zinsen rechnen. Bei dem Tagesgeldkonto wären dies innerhalb von einem Jahr nur 15 Euro bei einem Zinssatz von 1,5 Prozent. Diese Summe könnte bei einem Tagesgeldkonto somit erst nach vier bis fünf Jahren erreicht werden. Die sieben Prozent sind allerdings nach der Erfahrung auch nur die durchschnittliche Rendite und werden einige Kreditprojekte genauer betrachtet, dann können die Renditen sogar noch wesentlich höher liegen. Zum Teil können sogar Renditen zwischen 10 und 15 Prozent erzielt werden und das kann bei einer angelegten Summe von 1.000 Euro einem Gewinn in Höhe von 100 bis 150 Euro entsprechen.

Auxmoney im Überblick

Anbietername Auxmoney
Website besuchen www.auxmoney.com
Gründungsjahr 2007
Hauptsitz Deutschland
Min. Anlagebetrag
25 EUR
Durchschn. Rendite
6,78 %
Zahlungsmethoden Banküberweisung
Mobile Trading
ja (iPhone & Android)
Sprachen Deutsch
Support Hotline, Email
Deutscher Support
ja

Die Kosten von den Anlegern bei Auxmoney

Für alle Anleger ist es kostenfrei, wenn sie sich bei Auxmoney registrieren und auch die Nutzung ist nach Erfahrung kostenfrei.

Wurde in ein Kreditprojekt investiert, dann wird von dem Anbieter auf die eingezahlte Anlagesumme einmalig ein Prozent berechnet und mit der ersten Rate auf das Konto wird diese beglichen. Bei fünfzig Euro dies bei fünfzig Cent, bei hundert Euro bei einem Euro, bei zweihundert Euro bei zwei Euro, bei fünfhundert Euro bei fünf Euro und bei tausend Euro bei zehn Euro. Die Gebühren sind laut Erfahrung somit nicht hoch und sie können durch die Rendite locker gedeckt werden.

Das Risiko bei dem Anbieter und der Anfang

Bei Auxmoney handelt es sich nicht um eine konservative Anlage und somit gibt es natürlich auch hier immer ein gewisses Risiko. Es kann also vorkommen, dass ein Kredit nur zum Teil oder nicht zurückbezahlt wird. Der Anbieter hat hier allerdings viele Kriterien eingeführt, damit die Kreditgeber auch genau erkenne, wer es mit einem Projekt ernst meint und wer somit das geliehene Geld auch zurück bezahlt.

Bei dem Anbieter gibt es somit eine Bonitätsprüfung, damit die Anleger die die Kreditnehmer auch bezüglich ihrer Kreditwürdigkeit etwas einschätzen können. Der Auxmoney-Score fasst alle Punkte zusammen und die Kreditnehmer werden durch eine Buchstabenfolge beurteilt. AAA bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit von der Rückzahlung hoch ist. Bei E gibt es ein hohes Risiko, dass das Geld vielleicht nicht zurückgezahlt wird. Es gibt auch dazwischen noch einige Einteilungen. Die Erfahrung zeigt, dass bei dem Anbieter einige Kreditnehmer hervorgehoben werden, welche bisherige Kredite immer pünktlich zurückgezahlt haben. Hierbei kann es sich schließlich um ein sehr positives Zeichen handeln.

Zu Beginn kann den Anleger immer nur der Tipp gegeben werden, dass sie langsam beginnen. Jeder muss zunächst ein Gefühl dafür bekommen , wie er Geld verleihen kann. Jeder, der noch keine Erfahrung hat, der sollte zu Beginn kleine Summen investieren. Auch ist es nie schlecht, wenn das Kapital immer auf einige Kreditobjekte streut bzw. verteilt.

Die Vorteile bei dem Anbieter

Jeder Anleger erhält bei Auxmoney laut Erfahrung die Möglichkeit, dass er in die bonitätsstarken Kreditnehmer investiert. Es fallen hohe Kosten der traditionellen Banken weg und jeder Anleger profitiert von den hohen Renditen. Bei etwa 7 Prozent befindet sich immer die durchschnittliche Rendite. Durch das Bonitätscoring gibt es eine erhöhte Sicherheit und es gibt monatliche Rückflüsse.

Jeder hat bei Auxmoney die Möglichkeit, sich die Kreditprojekte individuell auszuwählen. Generell besagt die Erfahrung auch, dass die Investition von Geld bei Auxmoney sicherer ist, wie bei den Aktien mit einer ähnlichen Rendite. Durch die Scoreklassen kann sich jeder Anleger entscheide, ob er eher risikoorientiert oder sicherheitsorientiert Geld investiert.

Die Geldanlage

Immer wenn Geld investiert wird, dann soll dies natürlich möglichst gewinnbringend geschehen. Für eine gewisse Zeit verzichtet jeder auf das Geld, damit es zu einem späteren Zeitpunkt eine höhere Summe wieder zurück gibt. Gründe können die Altersvorsorge oder der Vermögensaufbau sein. Wo für die Altersvorsorge auf einen längerfristigen Gewinn und auf Sicherheit bedacht wird, kann das Ganze bei dem Vermögensaufbau anders aussehen. Jeder möchte schnell Vermögen aufbauen und deshalb sind den Anlegern auch die hohen Renditen wichtig.

Natürlich gibt es bei allen Investitionen auch ein gewisses Risiko. Ziel ist, dass das Risiko minimiert wird und dass eine hohe Rendite erzielt wird. Wer Geld investieren möchte, der muss keine großen Summen aufbringen. Oft wird bei Fonds, Wertpapieren oder Aktien ein hoher Einstiegsbetrag verlangt. Viele Anleger haben nicht so viele Geld zur Verfügung und so können nach Erfahrung bei Auxmoney auch kleinere Summen gewinnbringend investiert werden.

Fazit zum Auxmoney Test

Für Anleger bietet Auxmoney eine interessante Möglichkeit, damit von hohen Zinsen profitiert wird.

Mit einem Prozent an Verwaltungsgebühren ist Auxmoney nach der Erfahrung verglichen mit weiteren Sparprodukten günstig. Die Eröffnung von einem Konto klappt bei Auxmoney nach Erfahrung einfach und schnell. Somit dauert die Kontoeröffnung nur etwa zehn Minuten.

Für Auxmoney wird ein Verrechnungskonto benötigt, wobei der Anbieter nach Erfahrung auch ohne Verrechnungskonto zunächst gut ausprobiert werden kann. Ein Investment kann unkompliziert abgeschlossen werden und schnell werden passende Projekte für Anleger gefunden. Jeder kann eine Anlageentscheidung selbständig treffen und alle Investoren erhalten ausreichend Informationen.

Die Kreditnehmer werden von Auxmoney gewissenhaft geprüft und so ist die Sicherheit nach Erfahrung sehr gut.

Weitere Test- und Erfahrungsberichte zu anderen Crowdlending Anbieter folgen.

Unsere Bewertung
Datum
Plattform
Auxmoney für Anleger
Rating
5


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 votes, average: 4,57 out of 5)
Loading...